Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Sizilien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Piazza Armerina

Überreste menschlicher Siedlungen (Wohnstätten und Nekropolen) sind auf dem ganzen Gebiet verstreut, das wegen seines fruchtbaren Bodens bereits seit Urzeiten bewohnt war. In vorchristlicher Zeit haben wahrscheinlich die Griechen aus Gela eine Stadt hier gegründet. Die Römer haben immer sehr viel Wert auf eine schöne Umgebung gelegt, und die römische Villa Casale ist eines der besten Beispiele für die Faszination, die Sizilien auf das kriegerische Volk der Römer ausgeübt haben muß.
Der heutige Ort stammt aus der Normannenzeit, die hier gegen die Araber und auch untereinander, besser gesagt gegen ihre lombardischen Verbündeten kämpften, die schwere Niederlagen erlitten und deren Dörfer so verwüstet wurden, daß sie in Scharen zu Friedrich II. zurückkehrten. Der in Piazza Armerina noch heute gebräuchliche Dialekt stammt von dem in Piacenza (Stadt in der Lombardei) gesprochenen ab.

Sehenswürdigkeiten
Die Stadt erstreckt sich auf drei unterschiedlich großen Hügel. Wenn man aus dem Inselinneren kommt, durchquert man erst ein grünes Waldgebiet; von der anderen Seite her erblickt man erst die vom Aragon-Kastell und dem Dom mit seiner Kuppel und seinem 40 m hohen Kampanile beherrschten Häuser. Man erreicht den der Assunta geweihten Dom über mittelalterliche Straßen. Der Bau stammt aus dem Jahre 1604, die Kirche wurde auf der Stelle einer bereits vorher bestehenden errichtet, von der untere Teil des Kampanile bis heute erhalten geblieben ist. In dem einschiffigen, großräumigen Inneren des Domes befinden sich zahlreiche wertvolle Kunstwerke, die auch von historischem Interesse sind. Sie stammen aus den verschiedensten Epochen. Bemerkenswert sind die Gottesmutter, die Papst Nikolaus II. angeblich dem Normannenherzog Roger geschenkt haben soll, mehrere Gemälde von Giuseppe Salerno, das originale zweiseitige Kruzifix des sogenannten, bis heute unbekannten, "Meisters des Kreuzes", die Assunta des Malers Filippo Paladini, der heute wieder zu den Großen zählt. Auch das Diözesanmuseum verfügt über interessante Kunstwerke: einige Reliquiare, Silbergefäße, Hostienbehälter, Paramente, Wachsfiguren usw. Das Aragon-Kasten stammt vom Ende des 14. Jhs. und seine Erbauung ist König Martin I. von Sizilien zu verdanken. Es ist fast so imposant wie der Dom, hat einen viereckigen Grundriß, viereckige Türme und macht insgesamt einen strengen und mächtigen Eindruck.
Hier nun die anderen Kirchen der Stadt, die ebenfalls einen Besuch wert sind: die barocke San Rocco-Kirche mit einem Portal aus behauenem Tuffstein ist ein wahres Kunstwerk. Sehenswert ist auch die freskengeschmückte Decke des Stadtpalastes.
Das Innere der San Giovanni Evangelista-Kirche ist völlig mit Fresken von Wilhelm Borremans und seinen Helfern ausgeschmückt worden.
Außerhalb der Stadt, aber ganz in ihrer Nähe befindet sich die alte Priorats-kirche Sant'Andrea aus dem Jahre 1096. Sie wurden von einem Neffen Rogers I., Simone Herzog von Butera, gegründet. Das Innere wurde in den zwei folgenden Jahrhunderten mit Fresken ausgeschmückt.
Außerhalb der Stadt liegt schließlich auch die berühmte römische Kaiservilla Casale. Sie befindet sich in einem lieblichen Tal, das etwa 5 km von Piazza Armerina entfernt ist. Sie ist eines der wichtigsten archäologischen Zeugnisse des römischen Sizilien der Kaiserzeit, denn sie wurde Ende des 3./Anfang des 4. Jhs. errichtet. Es handelt sich hierbei um ein luxuriöses, prachtvolles Wohnhaus, dessen Räumlichkeiten in drei Gruppen, Peristyle, Höfe und Thermalbäder nach einem ausgeklügelten, gelungenen Bauplan unterteilt sind. Interessant sind vor allem die prächtigen Wand und Bodenmosaike, die Ornamente und Figuren darstellen und beinahe alle Wände und Böden bedecken. In der ganzen antiken Welt gibt es nichts Vergleichbares, sowohl was die Menge als auch was die Qualität angeht. Einer der Böden stammt aus der Zeit Konstantins und ist mittlerweile überall bekannt geworden. Auf ihm ist die Szene der zehn Bikinimädchen dargestellt, die einen "subligar" um die Hüften geschlungen haben und mit einem Tuch die Brüste verhüllen.

weiterlesen  ▾
Urlaubsorte Sizilien
weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Piazza Armerina Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Freitag

18 °C
Samstag

18 °C
Sonntag

15 °C
Montag

16 °C
Freitag, 22. November 2019
Tageshöchstwert
18 °C
Tagestiefstwert
11 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit46 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 11 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Samstag, 23. November 2019
Tageshöchstwert
18 °C
Tagestiefstwert
13 °C
Niederschlagsrisiko 15 %
Relative Luftfeuchtigkeit64 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 19 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Sonntag, 24. November 2019
Tageshöchstwert
15 °C
Tagestiefstwert
11 °C
Niederschlagsrisiko 40 %
Relative Luftfeuchtigkeit67 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 9 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Montag, 25. November 2019
Tageshöchstwert
16 °C
Tagestiefstwert
11 °C
Niederschlagsrisiko 40 %
Relative Luftfeuchtigkeit84 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 12 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Piazza Armerina

Mountainbiken Adriaküste Adriatisches Meer Adriatische Riviera Urlaub an der Adria Adria Riviera der Adria Italienische Adriaküste Mountainbiken, Radfahren Italienische Adria Vergnügungsparks an der Adria Adriatische Küste