Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Sizilien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Monreale

Der Weg von Palermo nach Monreale führt den langen Corso Calatafimi entlang, der in eine steil ansteigende Straße mündet, die im 18. Jh. angelegt wurde und mit dem zwei Brunnen von Ignazio Marabitti, dem Drachenbrunnen aus dem Jahre 1767 und dem Fischerbrunnen aus dem Jahre 1768 geschmückt ist.
Die Stadt entstand im tiefen Mittelalter, als der Ort langsam um den grandiosen Bau, die Kathedrale, heranwuchs.
Monreale war seit 1183 Sitz des Bistums und hatte deswegen seit jeher eine wichtige Rolle inne.

Sehenswürdigkeiten
Die Kathedrale wurde auf Wunsch des Königs Wilhelm II. zwischen 1172 und 1176 erbaut. Sie ist ein massiver und einförmiger Bau, was durch die zwei mächtigen Glockentürme noch betont wird.
Das Parament der Fassadenvorderseite und der Apsidialseite ist von dichten, aus verschlungenen Bögen und aus elegant nebeneinander an der Oberfläche angeordneten Lava- und Kalkstein-Intarsien bestehenden Verzierungen überzogen.
Der Portikus an der Fassade wurde im 18. Jh. angefügt. Die den Haupteingang der Kirche darstellende Porta Regum ist ein wunderbares Bronzewerk, das von Bonanno Pisano gezeichnet und von 1186 datiert ist.
Die zweite an der linken Seite befindliche Tür stammt von Barisano da Trani.
Das Innere besteht aus Längsschiffen, das Sanktuarium mit zentrischem Grundriß ist erhöht. Die heutige Decke ist eine Nachbildung der originalen, die bei einem Brand im Jahre 1811 zerstört wurde. Die Wände sind völlig mit wunderschönen Mosaiken überzogen, die den komplettesten Zyklus der Mosaiken byzantinischer Tradition darstellen.
Im Mittelschiff sind biblische Geschichten dargestellt. Episoden aus dem Evangelium sind in dem rechten Schiff und an den Bögen des Sanktuariums.
Die Mosaiken der Apsis mit Geschichten aus dem Evangelium und der Apostelgeschichte finden ihren Höhepunkt in der großen Apsishalbkuppel, von der aus der mächtige Christus Pantokrator die ganze Kirche beherrschend überschaut.Sehr interessant sind auch die anderen, in der Kirche enthaltenen Werke.
An der linken Seite der Kirche ist die herrlich mit buntem Marmor verzierte Gekreuzigtenkapelle aus dem 17. Jh. Auf dem Altar steht ein Kruzifix aus dem 15. Jh. Wertvoll sind außerdem die Ezechiel und Daniel darstellenden Statuen von Baldassare Pampillonia, ein Ziborium Gaginis aus Marmor (16. Jh.) und das die Kapelle verschließende Bronzegitter.
Von hier aus kommt man zum Domschatz, zu dem unter anderem einige Reliquien, sakrale Gegenstände, Kelche, Pyxen und ein Sakristeischrank aus Nußbaum aus dem Jahre 1690 gehören.
In der Hauptapsis steht ein erlesener Altar, den Luigi Valadier 1771 angefertigt hat, und in den Seitenapsiden befinden sich zwei kleinere barocke Altäre.
Rechts vom Sanktuarium befinden sich die Grabstätten von Wilhelm I. und Wilhelm II., die letztere wurde 1575 erneuert. In der Nähe ist die San Bendetto-Kapelle aus dem Jahre 1369, über deren Hauptaltar ein herrliches, die Apotheosis des Heiligen Benedikt darstellendes Relief von Marabitti angebracht ist. An die linke Seite der Kirche schließen sich die Mauern des Benediktinerklosters aus dem 12. Jh. an, die heute nur noch teilweise erhalten sind.
Der Kreuzgang ist jedoch vollständig. Wegen seines hohen künstlerischen Wertes sollte man ihn unbedingt besichtigen. Er hat einen quadratischen Grundriß und in regelmäßigem, harmonischem Rhythmus angeordnete Säulen.
Die Kapitelle wurden von verschiedenen Meistern (aus Süditalien und der Provence) angefertigt.
Sie tragen elegante Spitzbögen, deren Bogenrücken mit Lava- und Tuffsteinintarsien herrlichst verziert sind. Ein kurz vor der südlichen Ecke befindliches Kapitell stellt Wilhelm II. dar, der den Dom der Heiligen Jungfrau übergibt.
Ein in der Nähe stehender Brunnen, der auf einer Palmennachahmung ruht, erinnert an die verzauberte Atmosphäre der paradiesischen Gärten des Orients. Die im 17. und 18. Jh. entstandenen Bauwerke Monreales verdienen ebenfalls Beachtung. In dem im 18. Jh. errichteten Rathaus befindet sich ein schönes, die Geburt Christi darstellendes Gemälde von Matthias Stomer und eine Figurengruppe von Antonello Gagini.
Die Bergkirche ist mit wertvollen Stuckarbeiten Serpottas aus dem 18. Jh. geschmückt.
Die im 17. Jh. erbaute Collegiata-Kirche wurde im Laufe der Jahre erheblich umgebaut und verändert.
Im Inneren sind vier wertvolle Gemälde von Marco Benefial (Grablegung. Wiederauferstehung, Die frommen Frauen am Grabe, Himmelfahrt). Besonders ausdrucksvoll ist das über dem Hauptaltar angebrachte Kruzifix.
Die Collegio di Maria-Kirche aus dem 18. Jh. hat einen achteckigen Grundriß, über ihrem Presbyterium ist eine Kuppel angebracht.
Von der Piazza Guglielmo II. erreicht man den Aussichtspunkt, von dem aus man die ganze Conca d'Oro überblicken kann.
Hier sind auch die Ausstellungsräume der Städtischen Galerie für Moderne Kunst, wo verschiedene Gemälde und Skulpturen zu sehen sind.
Ausflüge: zum auch San Benedetto-Kastell genannten, auf dem Gipfel des Monte Caputo gelegenen Castellaccio, zur Abtei in San Martino, nach Palermo, Bagheria und Solunto.
Veranstaltungen: besonders wichtig für Monreale ist die im November stattfindende Woche der Kirchenmusik. Fiera Mercato dell'Antico am letzten Wochenende des Monats.

weiterlesen  ▾
Urlaubsorte Sizilien
weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Monreale Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Donnerstag

17 °C
Freitag

20 °C
Samstag

21 °C
Sonntag

16 °C
Donnerstag, 14. November 2019
Tageshöchstwert
17 °C
Tagestiefstwert
12 °C
Niederschlagsrisiko 80 %
Relative Luftfeuchtigkeit68 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 12 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Freitag, 15. November 2019
Tageshöchstwert
20 °C
Tagestiefstwert
12 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit57 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 24 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Samstag, 16. November 2019
Tageshöchstwert
21 °C
Tagestiefstwert
16 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit50 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 30 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Sonntag, 17. November 2019
Tageshöchstwert
16 °C
Tagestiefstwert
10 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit61 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 15 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Monreale

Adriatische Riviera Vergnügungsparks an der Adria Urlaub an der Adria Mountainbiken, Radfahren Adriatisches Meer Italienische Adriaküste Mountainbiken Italienische Adria Adriaküste Adria Adriatische Küste Riviera der Adria