Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Lombardei Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Mailand

Mailand ist die Hauptstadt der Lombardei und liegt in Norditalien.

Mailand ist seit jeher das Zentrum des italienischen Stils, vielleicht die europäischste Metropole Italiens, ganz sicher aber die Hauptstadt der italienischen Wirtschaft. Mailand, Industrie-, Finanz- und Geschäftsstadt, überrascht mit seinem wohl unerwarteten Schatz an Kunstwerken alle, die noch klischeehaften Vorstellungen nachhängen. Stätte der Kultur, wo sich große Ausstellungen, Veranstaltungen und die internationale Mode treffen. Wirtschaftlicher Austausch auf internationalem Niveau erfolgt auf den Messen der Ente Fiera Mailand, die jüngst vor den Toren der Stadt ein neues Messegelände errichtet hat.

Im Juli und August kann die Hitze in der Stadt sehr drückend werden, deshalb sollte ein Besuch der Stadt möglichst auf andere Monate verschoben werden. Außerdem sind in dieser Zeit die meisten Mailänder in Urlaub und daher viele Geschäfte und Museen geschlossen.

Mailand ist allgemein als Geschäftsstadt und treibender Motor der Industrie Italiens bekannt, die Stadt bietet aber auch allen, die auf Entdeckungstour gehen wollen, außergewöhnliche Eindrücke. Die imposante Altstadt hütet Meisterwerke aus Kunst und Geschichte von unschätzbarem Wert, beeindruckende Kirchen, alte Palazzi und ausgesprochen interessante Museen und Kunstgalerien. Mailand identifiziert sich mit seinem überwältigenden, spätgotischen Dom im Herzen der Stadt, über dessen Fialen und Türmchen die goldene Statue der Madonnina, das Wahrzeichen der Stadt, aufragt. Viele Kirchen stammen aus der Zeit vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert und zeugen von unterschiedlichen Stilrichtungen und Epochen, wie die Basilika San Lorenzo Maggiore aus dem 16. Jahrhundert, vor der 16 römische Säulen aus der Kaiserzeit aufragen, die zu einem heidnischen Tempel gehörten, die dem Schutzheiligen der Stadt Sant’Ambrogio geweihte Kirche, deren Ursprünge bis ins vierte Jahrhundert zurückreichen, Sant’Eustorgio und die Kirche Santa Maria delle Grazie, in deren Refektorium sich das Abendmahl, ein Wandgemälde von Leonardo da Vinci, befindet. Zu den ältesten Bauwerken Mailands zählt das Castello Sforzesco aus dem 14. Jahrhundert, das heute einige Museen beherbergt, die unter anderem so kostbare Kunstwerke wie die Pietà Rondanini, ein Meisterwerk von Michelangelo Buonarotti, bewahren. Der bekannteste Palazzo der Stadt ist der neoklassizistische Palazzo Reale neben dem Dom, in dem bedeutende Kunstausstellungen stattfinden. Hier hat auch das Museum für zeitgenössische Kunst seinen Sitz. Nicht weit entfernt zeigt die Pinacoteca Ambrosiana eine reichhaltige Gemäldesammlung namhafter Künstler wie Caravaggio, Tiziano und Raffaello, die Bibliothek hütet ein Faksimile des Codice Atlantico von Leonardo. Die Pinacoteca di Brera im gleichnamigen Viertel besitzt eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen italienischer Künstler mit Meisterwerken wie Der tote Christus von Andrea Mantegna. Hierher gelangten die Kunstwerke aus Kirchen und Klöstern Norditaliens nach deren Auflösung durch Napoleon. Das ehemalige Olivetaner-Kloster in San Vittore ist Sitz des Museums für Wissenschaft und Technik. Hier sind auch einige Kopien der Prototypen Leonardo da Vincis ausgestellt. Sehenswert sind auch die Galerie Vittorio Emanuele II. (auch “Salon” Mailands genannt), der Park Sempione, die wichtigste Grünfläche der Stadt, und der Monumentalfriedhof mit den von großen Künstlern gestalteten Grabmalen herausragender Persönlichkeiten der Geschichte und Kultur Italiens. Interessante Zeugnisse der Architektur des 20. Jahrhunderts sind der Hauptbahnhof, das Gebäude der Triennale, der Torre Velasca und der Wolkenkratzer Pirelli. Einen ganz eigenen Charme hat auch das Viertel Navigli mit den vielen, von niedrigen und schlichten Häusern gesäumten Kanälen. Hier finden sich kleine Trendrestaurants, Kunstgalerien, Geschäfte und Antiquariate, eine rund um die Uhr belebte Gegend, von den Mailändern und Touristen gleichermaßen wegen des gewissen Bohème-Flairs geliebt.

Mode (vor allem Prêt-à-porter ) und Design haben in der Hauptstadt der Lombardei ihre Wahlheimat gefunden. Im sogenannten Quadrilatero della Moda, dem Modeviertel (Via Montenapoleone, Borgospesso, Sant’Andrea und della Spiga) liegen die Geschäfte und Ateliers aller bekannten italienischen und internationalen Modeschöpfer. Um dorthin zu gelangen, geht man vom Dom aus den Corso Vittorio Emanuele entlang, die Hauptstraße der Stadt, Fußgängerzone und Treffpunkt der Mailänder und Besucher der Stadt. Durchläuft man die charakteristische Via Bagutta (wo im April und Oktober die traditionelle Gemäldeausstellung im Freien stattfindet), erreicht man das Herz des “Quadrilatero”. Trendgeschäfte und Kunstgalerien prägen auch das Viertel Brera, insbesondere die Via Brera, Solferino und San Marco.

Die Spezialitäten Mailands sind in gewisser Weise vom feuchtkalten Klima der Stadt bestimmt. Typische Beispiele dafür sind die Casoeula, ein Eintopf aus Gemüse und Schweinefleisch, der Safran-Risotto mit Ossibuchi (Kalbshaxen), das Schnitzel nach Mailänder Art (paniertes Kalbsschnitzel) und der Safran-Risotto. Auch im Ausland bekannt ist der berühmte Panettone, der traditionelle Weihnachtskuchen mit Rosinen, Zitronat und Orangeat. Die Mailänder Restaurants, von denen viele in den bekanntesten internationalen Gastronomieführern auftauchen, bieten eine wahrhaft reichhaltige Auswahl, von der traditionellen Küche der Lombardei über ausländische Spezialitätenrestaurants bis hin zu den neusten Trendrestaurants.

Der Kanal Naviglio Martesana beginnt an der Adda und fließt an so interessanten Orten wie Inzago, Cassano d'Adda, Vaprio d'Adda und Cernusco sul Naviglio vorbei bis nach Mailand. In Cassano ist besonders die Villa Borromeo mit dem herrlichen italienischen Garten sehenswert. Einen Besuch lohnen in Vaprio die Villa Quintavalle, der majestätische Waldpark und die Villa Melzi d’Eril, von der man sagt, dass sich hier Leonardo da Vinci, Maria Theresia von Österreich und Napoleon aufgehalten haben. Der Naviglio Pavese durchzieht eine landwirtschaftlich geprägte Landschaft mit den typischen Bauernhöfen der Poebene.

Für Touristen, die Mailand mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden wollen, bietet die ATM, Mailands Nahverkehrsgesellschaft Tages- und 2-Tages-Tickets zu sehr günstigen Preisen an.

Die Mailänder Scala symbolisiert par excellence die Geschichte der Stadt und ist eine Kunst- und Kulturstätte, die in aller Welt die italienische Oper verkörpert. Kultur und Mondanität sind die zwei Zutaten, die aus der Premierennacht, der “Prima” am 7. Dezember, dem Tag des Schutzheiligen der Stadt Sant’Ambrogio, das großartigste und wichtigste mondäne Ereignis Italiens machen. Auf den Brettern der Scala standen die berühmtesten Persönlichkeiten der Welt der Musik, von Arturo Toscanini zu Maria Callas, von Riccardo Muti zu Luciano Pavarotti. Hier wurden die Opern Verdis und Puccinis in Anwesenheit der Komponisten aufgeführt. Neueren Datums ist das Piccolo Teatro, das ganz der Prosa gewidmet ist. Es wurde 1947 von den Autoren und Theaterregisseuren Giorgio Strehler und Paolo Grassi gegründet und hat mit seinen Produktionen innerhalb weniger Jahre internationale Anerkennung erlangt.

weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Mailand Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Dienstag

28 °C
Mittwoch

26 °C
Donnerstag

21 °C
Freitag

21 °C
Dienstag, 17. September 2019
Tageshöchstwert
28 °C
Tagestiefstwert
18 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit44 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 8 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Mittwoch, 18. September 2019
Tageshöchstwert
26 °C
Tagestiefstwert
17 °C
Niederschlagsrisiko 40 %
Relative Luftfeuchtigkeit57 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 11 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Donnerstag, 19. September 2019
Tageshöchstwert
21 °C
Tagestiefstwert
16 °C
Niederschlagsrisiko 15 %
Relative Luftfeuchtigkeit38 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 12 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Freitag, 20. September 2019
Tageshöchstwert
21 °C
Tagestiefstwert
13 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit40 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 9 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Mailand

Lazise - CanevaWorld Lazise – CanevaWorld Bergamo, Brescia, Milano CanevaWorld Verona, Mantova, Brescia Parco Natura Viva Canevaworld AquaParadise Desenzano Brescia Gardaland, Canevaworld, Safaripark Wasserpark Canevaworld Maderno - Garda Golf Country Club