Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Basilikata Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Potenza

Es ist die am höchsten gelegene Regionshauptstadt Italiens (819m) und abgesehen von einigen berechtigten Kennzeichen, scheint es im Überfluß neuer Stadtviertel, die in den letzten zwanzig Jahren geschaffen worden sind, ein bißchen abgeflacht zu sein. Der engere alte Kern um die Via Pretoria und einer, der während des Erdbebens von 1980 am meisten betroffen wurde, weist einige großartige Kirchen (viele werden gerade restauriert) auf. Die Stadt, deren Wurzeln weit zurückreichen, führte immer ein schwieriges Leben. Die Fixpunkte ihrer Geschichte lassen sich so zusammenfassen: Ungefähr 20 Kilometer von Potenza stößt man auf die Ortschaft Serra di Vaglio, die den ersten Wohnkern der Stadt bildete. Entstanden im 11. Jahrhundert v. Chr., wurde es später von den Römern zerstört. Die Überlebenden von Serra di Vaglio verlagerten sich schon im 4. Jahrhundert v. Chr. in das Gebiet, in dem heute die Stadt liegt. Am Ende des 3. Jahrhunderts v. Chr. taucht die Stadt in den Listen der römischen Prä-fekturen auf; Potenza, Grumentum, Atena wurden dem Stamm Pomptinla zugewiesen. Im 5. Jahrhundert erlitt Potenza eine Invasion der Goten Alarichs. Um 568 tauchten die Langobarden von Alboinus aut, und einige Jahre später wurde es dem Herzogtum Benevento eingegliedert. Der letzte langobardische Graf, von dem etwas überliefert ist, war Rainolf, der Potenza bis 1066 regierte. Zwischen dem Ende des 5. und dem Beginn des 6. Jahrhunderts existierte bereits eine potentinische Diözese, die direkt dem römischen apostolischen Sitz unterstelltwar. Mit Gründung des normannischen Königreichs, gewann die alte langobardische Festung an größerer Bedeutung; unter den Staufern wurdedie Grafschaft Potenza von Rainer regiert. Friedrich II (1194-1250) ließ alle Festungen in Apulien und der Basilikata restaurieren bzw. neue bauen. 1231, nach der Verwüstung Potenzas, verkündete der Kaiser von der Burg Melfi die Constitutiones Augustales. Am 18. Dezember 1273 wurde Potenza von einem schweren Erdbeben getroffen, das die Stadt dem Erdboden gleichmachte. Am Ende des 14. Jahrhunderts ging die Grafschaft Potenza an Sanseverino über, der sich in den Kämpfen zwischen Durazzeschi und Arangonern auf die Seite der letzteren schlug. Nach dem Eintritt ins Neapel Alfons von Aragonfiel die Stadt auf die Rolle eines kleinen Provinzzentrums zurück. Im Jahre 1694 taucht Potenza wieder in den Annalen des Königreichs auf, als es erneut ein Erdbeben großen Ausmaßes erlitt. 1806 wird Potenza durch ein Napoleonisches Dekret Hauptstadt der Basilikata. Nach den Gesetzen zum Straßennetz aus dem Jahre 1868 begann man die Arbeiten zum Straßenbau von Potenza nach Neapel, Melfi und Pietragalla. Am 29. August 1880 wurde die Eisenbahnstrecke Potenza-Salerno eingeweiht. Aus dem Jahr 1843 stammt der erste Bebauungsplan für die Ausdehnung der Stadt Richtung Süden. Hundert Jahre später, im September 1943 erlitt Potenza eine Bombardierung, die zu einem Plan zum Wiederaufbau führte, dem 23 Jahre später ein neuer Bebauungsplan folgte. Am 23. November 1980 war jedoch die Stadt Opfer eines neuen Erdbebens, und so muß auch heute noch mit dem Wiederaufbau fortgefahren werden. In unserer Zeit spielt die Stadt im kulturellen Leben durch den Lite-raturpreis Basilikata, der Anfang Dezember verliehen wird, eine Hauptrolle. Was die Folklore betrifft, soll an den 'Mai von Potenza' mit dem charakteristischen Türkenfest erinnert werden. Trotz der Zerstörung besitzt die Stadt viele interessante Anregungen und ein Besuch lohnt sich immer. Hier die wichtigsten Sehenswürtigkeiten:

Kathedrale S. Gerardo. Aus dem Jahre 1197. Von der Originalstruktur ist das runde Fenster der Vorderfront und der Absis erhalten.
Chiesa della Trinitä. Aus dem 13. Jahrhundert, wurde im Jahre 1975 in neoklassischem Stil restauriert; die Gemälde von Pietrafesa befinden sich im Museum der Provinz.
Chiesa di S. Francesco. Ein besonderes Zeugnis örtlicher Kunst mit klaren Einflüssen aus Katalanien. Sehr schön das Durazzesco-Portal und die Holztür von 1499 mit einem Schnitzwerk aus Potenza. Nüchterner, reiner das Klosterportal. In der Kirche, das Grab Donato di Grasis', aus dem 16. Jahrhundert. Es weist Ähnlichkeiten mit früheren neapolitanischen Formen auf.
Chiesa di S. Michele 12. Jahrhundert; die Restaurierung hat die Linien örtlicher Romanik ziemlich verfremdet. Die Kirche San Michele wird dem Meister Sarolo di Muro zugeschrieben.
Chiesa di S. Mari del Sepolcro. 13. Jahr hundert, auf einem antiken Oratorium der Tempelherren. Restauriert, besitzt noch den originalen Triumphbogen. Statue des Erzengels Michael nach volkstümlicher Geschmack. Herrlich das Basrelief der Jungfrau mit Kind und Engeln in Marmor möglicherweise aus dem 14. Jahrhundert. Archäologisches Museum der Provinz. Materialien und Funde aus der ganzen Region. Deutlich die Verbindung zu den griechischen Kolonien.
Staatsarchiv. Der Besuch des Museums sollte nicht getrennt von dem des Archivs erfolgen und umgekehrt. Nur so erhält man eine vollständige Sicht auf die Region. Im Archiv befinden sich Schriftstücke vom 14. Jahrhundert ab mit rund 600 Pergamenten.
Treppe des Volkes. Vom Platz des 1 S.Augusts ab; charakteristisch; stammt von 1892.

weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Potenza Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Mittwoch

23 °C
Donnerstag

22 °C
Freitag

18 °C
Samstag

19 °C
Mittwoch, 23. Oktober 2019
Tageshöchstwert
23 °C
Tagestiefstwert
14 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit28 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Donnerstag, 24. Oktober 2019
Tageshöchstwert
22 °C
Tagestiefstwert
14 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit25 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 6 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Freitag, 25. Oktober 2019
Tageshöchstwert
18 °C
Tagestiefstwert
13 °C
Niederschlagsrisiko 80 %
Relative Luftfeuchtigkeit36 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Samstag, 26. Oktober 2019
Tageshöchstwert
19 °C
Tagestiefstwert
12 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit41 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 6 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Potenza

Adriaküste Adriatisches Meer Riviera der Adria Adriatische Riviera Adriatische Küste Adria Urlaub an der Adria Vergnügungsparks an der Adria Italienische Adria Mountainbiken Mountainbiken, Radfahren Italienische Adriaküste