Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Venetien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Verona

Verona ist eine der größten Städte in der Region Venetien und befindet sich zirka 100 Km westlich von Verona.

Das römische Verona hat zum Symbol die großartige Arena, Tempel der internationalen Lyrik, aber die Geschichte der Stadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, bewahrt auch Spuren aus dem Mittelalter und der Renaissance. Verschiedene Kunstschätze vermischen sich hier in magischer zeitloser Harmonie, was schon Shakespeare inspirierte, der mit „Romeo und Julia“ ein Lied auf die Ewige Liebe schrieb.

Reisezeit
Die Kunstschätze von Verona, der „Stadt der Verliebten“, machen die Stadt das ganze Jahr über besuchenswert. Zu jeder Jahreszeit kann man eine Besichtigung der Museen und Monumente mit einer Shoppingtour in der Fußgängerzone des historischen Zentrums verbinden. Im Sommer ist ein abendlicher Besuch in der Arena obligatorisch, um so einer lyrischen Oper oder einem der vielen Schauspiele beizuwohnen, die in diesem weltweit einzigartigen Umfeld aufgeführt werden.

Was gibt es Sehenswertes
Die Geschichte Veronas geht bis auf das Römische Reich zurück. Auf dieser Landzunge in der Etsch spielt sich das Leben im selben Rhythmus und auf denselben antiken Steine vergangener Zeiten ab. Der Handelsgeist der Veroneser ist seit 2000 Jahren auf der Piazza delle Erbe vernehmbar, die sich dort befindet, wo die Römer einst das Forum errichteten. Dieser Platz repräsentiert die Synthese der verschiedenen Momente in der Geschichte der Stadt. So zum Beispiel die Paläste aus dem 14. Jh., unter ihnen das Casa dei Mercanti, oder Haus der Händler, und der Brunnen der Madonna Verona, ebenfalls aus dem 14. Jh., dessen zentrale Statue jedoch aus römischer Zeit ist.

Aus römischer Zeit stammt zudem das Wahrzeichen der Stadt: die Arena, wo in der Antike Gladiatorenkämpfe stattfanden, während heute Oper und Lyrik hier triumphieren. Das antike römische Theater befindet sich auf der anderen Seite der Etsch und wurde auf einem Hügel errichtet, auf dem sich heute auch das archäologische Museum erhebt, das man per Aufzug erreichen kann. Von hier genießt man einen tollen Ausblick. Römisch ist auch die Porta dei Borsari (die “Steuereintreiber” der Bischöfe), der antiker Zugang zur Stadt. Besichtigen sollte man auf jeden Fall den mächtigen Dom und die Kirche San Zeno (neben der Arena wichtigstes Monument von Verona) aus römischer Zeit, während Castelvecchio, am Ufer der Etsch, ein imposantes Zeugnis mittelalterlicher Kunst der Familie Scala ist, der wir auch den Bau der mit Zinnen bewehrten Brücke, der Scaligerbrücke, verdanken. Gebaut zwischen 1354 und 1357 war das Castelvecchio Sitz von Cangrande di Scala und beherbergt heute das städtische Kunstmuseum. Auch die Paläste in Verona erzählen Geschichten von Reichtum und Macht. Auf der Piazza dei Signori, beherrscht vom Torre dei Lamberti, sticht der Säulengang der Loggia del Consiglio hervor, wo sich im 16. Jh. das politische Leben abspielte. Der Palazzo del Capitanio und der Palazzo del Comune (oder della Ragione) waren der Sitz des Militärs bzw. der Justiz. Nicht weit davon entfernt sind die Arche scaligere auf der gleichnamigen Piazzetta, die mit ihren monumentalen Gräbern der Herren von Verona zu den eindrucksvollsten Durchgängen der Stadt gehören. Unter den Kirchen sollte man unbedingt die gotische Sant’Anastasia, die aus zwei übereinander liegenden Baukörper bestehende San Fermo Maggiore und die Kirche San Giorgio in Braida aus der Renaissance besuchen. Das interessanteste Museum ist das der Naturgeschichte, das zu den wichtigsten in ganz Italien gehört und für seine Fossiliensammlung bekannt ist. Schlussendlich ein Winkel, den Verliebte und Touristen nicht verpassen sollten: das sogenannte “casa di Giulietta” – das Haus der Julia, in der Via Capello nur wenige Schritte von der Piazza delle Erbe entfernt. Das Haus aus dem 13. Jh. ist ein gotisches Schmuckstück, während der Balkon von Shakespeares Heldin erst 1935 angefügt wurde. Die Geschichte von Romeo und Julia, die unglücklich Verliebten von Verona, wurde im 16. Jh. von Luigi da Porto aus Vicenza geschrieben. Seitdem wurde der Text in ganz Europa verbreitet und kam schließlich nach England, wo William Shakespeare daraus ein unsterbliches Theaterstück machte. Obwohl die Geschichte uns lehrt, das Romeo und Julia niemals existiert haben und dass das Haus der Julia in der Via Cappello eine Herberge war, ist der Balkon, auf den Romeo geklettert sein soll, einer der meist besuchten Orte in Verona. In der Stadt gibt es auch ein “Haus des Romeo” in der Via Arche Scaligere. Die Krypta der Kirche San Francesco al Corso in der Via del Pontiere beherbergt einen Marmorsarkophag, in dem – so will es die Legende – die beiden Liebenden den Tod gefunden haben.

Was man nicht versäumen sollte
Das Wahrzeichen von Verona und der weltweiten Lyrik ist die Arena. Sie wurde im ersten Jahrhundert nach Christus gebaut und war Schauplatz von Gladiatorenkämpfen. Nach der langen Zeit, in der die Arena brach lag, werden hier wieder Theaterstücke aufgeführt und seit 1913, mit der ersten Aufführung der Aida, hat die Arena sich als weltweite lyrische Bühne etabliert.

Essen und Trinken
Die Veronesische Küche teilt sich viele Gerichte mit anderen Orten der Region, so auch die Polenta als ideale Beilage für Fleisch, Fisch und Pilze. Beim ersten Gang dominiert Reis und risi e bisi (d.h. Erbsen) eine sehr verbreitete Zubereitungsart. Typisch sind Gnocchi al burro, mit Soße oder mit pastizzada de caval (einem Ragout aus Pferdefleisch mit aromatischer Soße): am Karnevalsfreitag veranstalten die Veroneser das Fest Baccanale del Gnocco und huldigen damit den Gnocchi. Beim zweiten Gang gibt es vornehmlich Fleischgerichte aus gekochtem Fleisch und salsa peverada, die mit Brühe, Gewürzen, Butter und Mark vom Ochsen, Ente oder Perlhuhn zubereitet werden. Dazu gibt es die DOC Weine der Region: vom Gardasee (Bardolino, Bianco di Custoza, Lugana), aus Soave, aus Valpolicella, aus dem Etschttal sowie den berühmten Amarone. Ein Wahrzeichen der Veroneser Gastronomie ist der Pandoro, ein Kuchen aus Mehl, Eiern, Zucker, Butter und Hefe, der seit 1894 zur Weihnachtszeit gebacken wird.

In der Umgebung
Der Gardasee (der größte See in Italien) liegt kaum mehr als 20 Km von Verona entfernt und die wunderschöne Riviera degli Ulivi (Olivenküste) erstreckt sich ausschließlich in der Provinz Verona. Hier gibt es bekannte antike Ortschaften und Dörfer: Peschiera, Bardolino, Garda, Torri del Benaco, Brenzone, Malcesine. Wer das Leben auf dem Land liebt, besucht die Provinz von Valpolicella, Anbaugebiet edler Weine.

Informationen und praktische Hinweise
Für Besucher von Verona und Umgebung gibt es die Welcome Card, die Vergünstigungen und Rabatte in Parks, in Museen, bei Bootsauflügen auf dem See, in sportlichen Einrichtungen, in Bars, Restaurants, Gaststätten und Kneipen beinhaltet. Verona ist bekanntlich die Stadt der Verliebten und die Geschichte von Romeo und Julia ist auf der ganzen Welt bekannt. Am Valentinstag (14. Februar) beginnt daher in der Stadt, Verona in Love, ein fünftägiges Fest mit Veranstaltungen zum Thema der Liebe.

Ein Jahr in Verona
Es gibt in Verona eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen, besonders im Sommer, wenn der Estate teatrale veronese neben den Opern und Konzerten in der Arena zahlreiche Events anbietet. Das Teatro Romano, oder Römische Theater beherbergt von Juni bis Juli den Verona Jazz, eine Reihe von Konzerten mit internationalen Stars aus der Welt des Jazz. Der Frühling steht ganz im Zeichen der Filmliebhaber und Romantiker, wenn in der Stadt, die durch die wohl bekannteste aller Liebesgeschichten berühmt geworden ist, das internationale Filmfestival Schermi d'amore stattfindet. Wichtige internationale Kunstausstellungen werden im Castelvecchio angeordnet, während auf dem Messegelände unterschiedliche weltbekannte Messen, wie z.B. die Vinitay, abgehalten werden.

weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Verona Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Mittwoch

26 °C
Donnerstag

24 °C
Freitag

25 °C
Samstag

24 °C
Mittwoch, 23. Oktober 2019
Tageshöchstwert
26 °C
Tagestiefstwert
18 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit55 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Donnerstag, 24. Oktober 2019
Tageshöchstwert
24 °C
Tagestiefstwert
17 °C
Niederschlagsrisiko 10 %
Relative Luftfeuchtigkeit57 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 8 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Freitag, 25. Oktober 2019
Tageshöchstwert
25 °C
Tagestiefstwert
16 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit56 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Samstag, 26. Oktober 2019
Tageshöchstwert
24 °C
Tagestiefstwert
16 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit46 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 3 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Verona

Pastrengo - Parco Natura Viva Adriaküste Freizeitpark Gardaland Arena di Verona Verona, Arena di Verona Verona Lagune von Venedig Tagesausflüge nach Verona, Mantua, Venedig Parco Natura Viva Lagunenstadt Venedig Obere Adriaküste Arena von Verona