Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Abruzzen Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Ortona

Ortona.
Ortona liegt auf halbem Weg entlang der abruzzischen Küste auf einem Vorgebirge, das über das Adriatische Meer blickt, und ist leicht über die Autobahn (A14, Ausfahrt Ortona), mit dem Zug (Strecke Mailand – Lecce) und mit dem Boot (Hafen von Ortona) zu erreichen. Linienbusse verbinden die Stadt mit Pescara (Flughafen der Region Abruzzen).

Gebiet
Ab Ortona zeigt die Küste diejenigen charakteristischen Merkmale, die sie so unverwechselbar und eindrucksvoll machen. Einsame Buchten werden sanft von dem Meer bespült, das über dem Felsengrund in tausend Schattierungen schimmert, kleine „windgeschützte Stellen” (berühmt sind die von Giobbe) wechseln sich in der üppigen, von der Mittelmeermacchia geprägten Landschaft mit schroffen Gebirgen und sanften Stränden ab (Riccio, Saraceni, Acqua Bella, um nur einige zu nennen), die mit gut ausgestatteten Badeanlagen bestückt sind.

Besichtigungsmöglichkeiten
Ortona, der historische Hafen der Frentaner, wurde von d’Annunzio als «orientalische, … in das Azurblau des Meers geschnitzte Stadt auf einem von Ginster vergoldeten Hügel» beschrieben und ist reich an Naturschönheiten, Geschichte und Kultur. In der Kathedrale werden die Reliquien des heiligen Apostel Thomas aufbewahrt, die 1258 in Chios entwendet wurden, sowie die Gemälde von Basilio Cascella (unter anderen der „Ungläubige Thomas”). Die Werke der Künstlerfamilie Cascella sind im Museum für zeitgenössische Kunst im Palazzo Farnese untergebracht.
Das Musikmuseum der Region Abruzzen – es wurde im Führer Calling on the Composer (Yale University Press von London) in den engen Kreis der sehenswerten Gedenkstätten aufgenommen - verwahrt in Räumen, die dem englischen Haus des in Ortona gebürtigen Musikers Francesco Paolo Tosti nachgebildet sind, Dokumente und Lebenszeugnisse des Meisters, der im Viktorianischen Zeitalter der Star der exklusiven Musikabende am Königshof war.
Ortona ist auch wegen der Schlacht, die sich hier im Zweiten Weltkrieg abspielte, als ,,Stalingrad Italiens” bekannt. Das ,,MUBA 43” – (Abkürzung für Museum der Schlacht von Ortona) – bietet eine Zeitreise im Gedenken an dieses geschichtliche Ereignis, und das Denkmal Price of Peace, das auf einem Fundament aus Strandkieseln und Trümmern von dem kanadischen Bildhauer Robert Surette errichtet wurde, erinnert an die 1943 gefallenen Soldaten aus Kanada. Die regionale ,,Enoteca” ist in dem Palazzo Corvo untergebracht und zeigt eine Dauerausstellung mit den besten Weinen aus den Abruzzen, die man sowohl kosten als auch kaufen kann.

Am Tag und in der Nacht
Wassersportarten, Bootsausflüge, Wanderungen entlang der Küste - zu Fuß und mit dem Mountainbike. Abends kann man in eines der kleinen Lokale am Meer oder in eine Kneipe gehen, eine Diskothek oder einen Nachtklub besuchen. Die regionale ,,Enoteca”, die im Sommer auch abends geöffnet ist, bietet die Möglichkeit, ,,Geschmackskurse” zu besuchen und kostenlos an Weinproben teilzunehmen. Das Istituto Tostiano veranstaltet Konzerte, Seminare, Ausstellungen und Lesungen der Romanzen von Tosti, die von den Touristen sehr geschätzt werden, besonders von den japanischen.

Zimmer mit Aussicht
Ortona ist einer der bedeutendsten Badeorte in der Provinz Chieti und verfügt über Hotels, Campingplätze, Bed[&]Breakfast und Agrartourismus-Betriebe sowie über Unterkünfte in biologischen Bauernhöfen.

Umgebung
Kurze Pfade gestatten einen Rundgang in einem Gebiet, das sich vor allem der Produktion von hervorragenden Ölen und Weinen widmet, die den Höhepunkt ihres Ausdrucks in Tollo findet, der Weinstadt, wo im im Sommer ,,I Nuovi Baccanali” (“Die neuen Bacchanale”) veranstaltet werden und deren Reben schon zu Zeiten Hannibals bekannt waren. Orsogna ist eine Stadt mit großer musikalischer Tradition und der Geburtsort des Hornisten Domenico Ceccarossi, aber auch bekannt für die Feier ,,Festa dei Talami” (am Ostermontag und in der Nacht des 15. August), die unter anderem schon vor hundert Jahren von der Schriftstellerin Anne Macdonell in ihrem Buch ,,In the Abruzzi” beschrieben und von der Künstlerin Amy Atkinson illustriert wurde. Ein Besuch lohnt sich auch in der Barockkirche San Nicola, wo ein Kreuz aufbewahrt wird, das der Schule von Nicola da Guardiagrele zugeschrieben wird.
Dann sollte man Crecchio nicht versäumen, den Sitz des Museums der byzanthinischen und mittelalterlichen Abruzzen, das sich in dem gewaltigen Schloss befindet, das bekanntlicherweise das neuvermählte Prinzenpaar Umberto und Maria Josè gastlich aufnahm und im Jahre 1943 Viktor Emanuel III nach seiner Flucht aus Rom, vor der Einschiffung in Ortona beherbergte.
In Arielli hingegen betreibt das Wasser des Wildbachs, der dem Ort seinen Namen gegeben hat, immer noch einige Mühlen, die ein interessantes Beispiel für die industrielle Archäologie darstellen.

weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Ortona Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Sonntag

30 °C
Montag

29 °C
Dienstag

28 °C
Mittwoch

29 °C
Sonntag, 21. Juli 2019
Tageshöchstwert
30 °C
Tagestiefstwert
17 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit44 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 4 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Montag, 22. Juli 2019
Tageshöchstwert
29 °C
Tagestiefstwert
17 °C
Niederschlagsrisiko 40 %
Relative Luftfeuchtigkeit49 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 4 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Dienstag, 23. Juli 2019
Tageshöchstwert
28 °C
Tagestiefstwert
17 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit46 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 6 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Mittwoch, 24. Juli 2019
Tageshöchstwert
29 °C
Tagestiefstwert
16 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit47 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Ortona

Teramo Giulianova Lido Ascoli Piceno Provinz Ascoli Piceno Nationalpark Gran Sasso Parco del Gran Sasso Gran Sasso Naturpark Gran Sasso-Laga Adriaküste Nationalpark des Gran Sasso Loreto, Atri, Teramo Nationalpark, Gran Sasso Gebirge