Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Nationalpark Gran Sasso

Der Nationalpark Gran Sasso, „große Fels Italiens“, ist der größte Nationalpark Italiens. Auf einer Fläche von 141 000 Hektar zieht er sich über drei Bergketten, den Gran Sasso d’Italia, Laga und die Monti Gemelli, fünf Provinzen ( Ascoli Piceno, L’Aquila, Pescara, Rieti und Teramo) und siebenundfünfzig Gemeinden. Der höchste Punkt der Abruzzen und des Parks ist der Corno Grande mit 2912 Metern. Hier bietet die Natur, ihren Besuchern, noch eine einzigartige, unberührte Landschaft, die in ihrer ganzen Ursprünglichkeit erhalten ist. Von seinen Einheimischen wird es auch „Kleines Tibet“ genannt. Die Hochebene, 1800 Meter über dem Meeresspiegel, ist von atemberaubender Schönheit. Bei einer Länge von 27 km und einer Breite von 8 km, kann man hier das ganze Jahr über Erholung und Entspannung finden. Auch Wandern, Radfahren, Reiten oder Schneeschuhtouren steht hier nichts im Wege und ist für die ganze Familie ein besonderes Vergnügen. Machen sie sich auf, zur Nordseite des Gran Sasso und entdecken sie den Ghiacciaio del Calderone, den südlichsten Gletscher Europas.
weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Nationalpark Gran Sasso

Riviera der Adria Mountainbiken, Radfahren Vergnügungsparks an der Adria Italienische Adria Adriaküste Adriatische Riviera Italienische Adriaküste Mountainbiken Adriatisches Meer Urlaub an der Adria Adria Adriatische Küste