Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Gardasee Nord-Ufer Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Nago

Über dem Gardasee in sonniger Lage, von den Nordwinden geschützt und mit mildem Klima, war Nago schon in prähistorischer Zeit bewohnt. Wichtige Archäologische Funde auch aus der Römerzeit bezeugen das. In den letzen Jahren dank neuer Funde, ist für Nago festgestellt, dass der Mensch seit dem Mesolithikum (4.500 a. Ch.)Steinmanufaktur gewohnt hat. Man hat Grabstätte aus Stein mit Material aus der Kupferzeit (2.500-3.000 a. Ch.) gefunden auch einen kostbaren Dolch aus Kiesel cm 15 und einen kleinen Ring aus Kupfer. Er bildet mit Nago eine gesetzliche Gemeinschaft. Die Grafen von Tirol, legen 1647 die Statuten fest. Nago ist kurz im „Journal“ von Montaigne beschrieben, wo es im 16° Jahrhundert als kleine ummauerte Stadt erscheint. Es ist die Heimat des Dichters und Münz- Sammlers A. Gazzoletti (1813-1866). Der Ort liegt rund um den Dosso di Penede und Dosso San Zeno.

Der neue Teil des Ortes erweitert sich gegen die Staatstrasse dort wo die KIRCHE SAN ROCCO aus dem 17° Jahrhundert steht. Die PFARRKIRCHE SAN VIGILIO (XIII Jahrhundert) ist in dem malerischen Stadtteil von San Vigilio erbaut, umgeben von rustikalen, vornehmen Häusern mit Fensterumrahmungen aus Stein, großen Portalen mit Wappen und sehr vielen, kleinen, malerischen Gassen, die gegen die Felsen des San Zeno Ruckens laufen. Das erste Mal 1194 erwähnt und wieder im 17° Jahrhundert aufgebaut, steht die Kirche neben dem „Torre Romanica“ des zweibogigen Glockenturms. Interessant ist das eingebaute romanisches Relief. Das Portal stammt aus 1569.

Die darüber stehende Statue von San Vigilio stellt den Vescovo Tridentino mit Bart dar und ist einzig in seiner Art. Auf dem nahen Platz steht das HAUS TONELLI mit barocken Formen. Durch ein Portal erreicht man die aus dem 14° Jahrhundert stammende Gebäude. Auf dem daruberliegen Platz steht das, aus dem 17° Jahrhundert stammendes HAUS GAZZOLETTI (Inschrift in Gedenken an A. Gazzoletti) und die barocke KIRCHE TRINITA’ (18° Jahrhundert) von Familie Tonelli erbaut.

Auf dem Platz steht der „pesarol“ ein großer, runder Stein, welcher zum Wiegen der Holzladungen benutzt wurde und heute als Treppenabsatz für die Stiege eines Hauses dient. In der nahen Sighelestrasse, im HAUS SIGHELE, steht eine bronze Büste der Soziologen Scipio Sighele und eine Inschrift von Ugo Ojetti (1921). Unter zwei Portalen die alten Brunnen des Ortes. Beim Steigen zeigt die Umgebung einen rustikalen Anblick, obwohl auch hier der vornehme Einschlag nicht fehlt (siehe HAUS BONETTI, die breiten Portalen aus Steinblocken der Innenhofe und Garten). Eine reihe von Häusern zieht sich unter dem Felsen des San Zeno-Ruckens mit Felsen als Hinterfront. Die KIRCHE SAN ZENO ist sehr alt, im 16° Jahrhundert wiederhergestellt ist heute teilweise verfallen. Sie wurde auf der höchsten Spitze des Ruckens erbaut, und wie die Geschichte erzahlt von den Schäfern gestiftet. Die Ruine daneben konnten die Fundamente eines Turmes sein (abgerundete Ecken) und einen Grundriss von 7x7m. Von den Einheimischen „Friedhof“ genannt. Im unteren Teil des Ortes befindet sich die FESTUNGEN VON NAGO, ein gutes Beispiel Österreichischer Festungsanlagen aus dem 19° Jahrhundert (1860-1862).

Die Festungen wurden restauriert und zur Besichtigung frei gegeben. Über die alte Strasse Santa Lucie genannt, welche durch ein wildes Tal zwischen den Felsen des Penede abfallt, erreicht man durch Olivenhaine in zirka 30 Minuten Torbole. Die Via Santa Lucia war auch Zeuge des schwierigen Abstieges der kleinen venezianischen Flotte, die von der Adria über die Etsch gekommen ist (1439). Am Eingang der Strasse liegt das HAUS MAZZOLDI, Giebeldach mit venezianischen Fresken von 1537, Sitz der Tiroler-Grenzwärter.

weiterlesen  ▾
weiterlesen  ▾
Ihr Urlaubsplaner
 Anreise:
 Abreise:


  Suche starten

Wettervorhersage für Nago Aktuelle 4-Tages-Übersicht

Sonntag

34 °C
Montag

35 °C
Dienstag

36 °C
Mittwoch

36 °C
Sonntag, 21. Juli 2019
Tageshöchstwert
34 °C
Tagestiefstwert
23 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit46 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Montag, 22. Juli 2019
Tageshöchstwert
35 °C
Tagestiefstwert
25 °C
Niederschlagsrisiko 40 %
Relative Luftfeuchtigkeit50 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 6 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Dienstag, 23. Juli 2019
Tageshöchstwert
36 °C
Tagestiefstwert
25 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit45 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 6 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts
Mittwoch, 24. Juli 2019
Tageshöchstwert
36 °C
Tagestiefstwert
25 °C
Niederschlagsrisiko 0 %
Relative Luftfeuchtigkeit41 %
Mittlere Windgeschwindigkeit 5 km/h
Windrichtung
Vormittags
Nachmittags
Abends
Nachts

Beliebteste Urlaubsthemen in Nago

Torbole Mountainbiketouren, Monte Baldo Parco Natura Viva Monte Baldo Mountainbiken, Radfahren Arco, Riva del Garda Panoramaseilbahn, Monte Baldo Burgruine Arco, Castello di Arco Arco Mountainbiken Burgruine Arco Riva del Garda