Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Mit dem Auto oder Motorrad

PANNENHILFE
Für Autofahrer in Notsituationen gibt es den 24 Stunden Pannendienst. Dafür garantiert der Italienische Automobilclub (ACI), ein Verband von 106 Provinzautofahrerclubs, der die Interessen des italienischen Kraftfahrwesens vertritt und schützt. Vom Festnetz ist der ACI unter der Nummer 116 erreichbar, vom Mobilnetz unter 800 116 800. Weitere Informationen findet man auf der offiziellen ACI-Website. Im italienischen Radio werden natürlich auch Verkehrsinfodienste geboten: Die drei Kanäle des staatlichen Rundfunks RAI senden etwa alle 30 Minuten den Verkehrsbericht „Onda verde“. Auf gewissen Strecken empfängt man auf 103,3 MHz der Sender Isoradio, der zwischen den Verkehrsfunkdiensten gute Musik bringt.

PFLICHTEN FÜR AUSLÄNDISCHE VERKEHRSTEILNEHMER
Ausländische Autofahrer müssen verpflichtend im Besitz des amtlichen Fahrzeugkennzeichens ihres Landes sein und ein Dokument vorweisen können, das dessen Gültigkeit belegt. Bescheinigungen, die nicht mit lateinischen Buchstaben geschrieben sind, müssen von einem italienischen Konsulat vor der Einreise nach Italien übersetzt werden. Jeder Führerschein, der von einem EU-Mitgliedsstaat ausgestellt wurde, gilt auch in Italien. Wer einen Führerschein hat, der von einem Nicht-EU-Land ausgestellt wurde, muss zusätzlich eine internationale Lenkerberechtigung (International Driving Permit, IDP) mitführen, die 12 Monate gültig ist. Ausländer, die seit einem Jahr oder länger in Italien leben, müssen einen Antrag auf einen italienischen Führerschein stellen.

TANKSTELLEN
Das italienische Staatsgebiet verfügt über ein dichtes Tankstellennetz (Normalbenzin, bleifrei, Diesel), auf Autobahnen und Landstraßen. Das italienische Vertriebsnetz für LPG und Autogas wird ständig größer: Mittlerweile gibt es 2170 LPG- und 500 Metangas-Tankstellen.

AUTO- UND MOTORRADVERMIETUNG
Ein Auto oder ein Motorrad zu mieten ist denkbar einfach. Für Pkws lauten die Grundvoraussetzungen: Mindestalter 25 Jahre, Kreditkarte und ein im Herkunftsland ausgestellter Führerschein (mit oder ohne IDP). Um ein Motorrad zu mieten, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Im Fall von Fahrzeugpannen oder Diebstahl ist eine günstige Rückerstattung an den Vermieter vorgesehen. Der Preis pro Person für einen Motorroller mit 50 cm³ Hubraum geht von 20 Euro (für einen Tag) bis zu 150 Euro (für ein Wochenende). Was man auf jeden Fall braucht, ist eine internationale Versicherungspolice (Grüne Karte).

PARKEN
Kurzparkzonen sind in Italien anhand der blauen Bodenmarkierungen zu erkennen: Diese Parkplätze sind gebührenpflichtig. Der Tarif ist von Ort zu Ort unterschiedlich und hängt auch vom jeweiligen Gebiet und von der Tageszeit ab. Gebührenfreie Parkplätze sind an den weißen Bodenmarkierungen zu erkennen. Achten Sie jedoch auf die Schilder, oft handelt es sich um Anrainerparkplätze).

TAXI
In Italien sind zugelassene Taxis weiß und müssen die Aufschrift „Taxi“ auf dem Dach haben. Jedes Taxi muss mit einem Taxameter ausgestattet sein, dass die Fahrtkosten in Echtzeit anzeigt. Dieser Gebühr sind situationsabhängig Zuschläge für Gepäck, Feiertage, Nachtfahrten, Überlandfahrten (z. B. vom und zum Flughafen) hinzuzurechnen. Um ein Taxi zu rufen, geht man entweder zu den mit gelben Bodenmarkierungen bzw. orangefarbenen Schildern gekennzeichneten Taxistandplätzen oder ruft eine (von Ort zu Ort unterschiedliche) Funktaxinummer. Darüber hinaus gibt es eine gebührenpflichtige einheitliche Rufnummer (892.192), die in ganz Italien gilt: Diese Zentrale verteilt die eingehenden Taxibestellungen an über 60 Funktaxigesellschaften und deckt somit etwa 70 Prozent der im Land verfügbaren Taxis ab. Ein Anruf kostet 62 Cent pro Minute vom Festnetz und 96 Cent pro Minute vom Mobilnetz.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Mit dem Auto oder Motorrad

Vergnügungsparks an der Adria Riviera der Adria Adria Adriatische Riviera Italienische Adriaküste Italienische Adria Mountainbiken Adriatisches Meer Urlaub an der Adria Adriatische Küste Adriaküste Adria Urlaub