Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Umbrien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Zurück in die Geschichte

"Ich könnte nie in die Stadt kommen, ohne hinaufzugehen", schrieb 1462 Papst Pius II Piccolomini auf der Reise in die umbrischen Lande. In der Tat liegen die Städte oft auf Anhöhen, dort, wo sie einst die antiken Umbrer und Etrusker errichtet hatten. Der Tiber bildete die natürliche Grenze und teilte das Territorium: Perugia und Orvieto, rechts des Flusses, waren etruskisch, Citta di Castello, Gubbio, Todi, Assisi, Spello, Gualdo Tadino, Terni unterstanden den Umbrern.
Dieses Volk hat uns wertvolle Zeugnisse, wie die Eugubinischen Tafeln, hinterlassen, die im Palazzo dei Consoli von Gubbio aufbewahrt werden.
Unter den zahlreichen Dokumenten der etruskischen Kultur sind die Nekropolen des Crocifisso del Tufo in Orvieto ein außergewöhnliches Beispiel für Bebauungspläne der Antike.Die Römer machen die ländlichen Gebiete urbar, kolonisieren, entsumpfen und bauen Straßen.

Die Via Flaminia wird zur Hauptkommunikationsachse und Angelpunkt der neuen Siedlungen in der Ebene: Carsulae, zum Beispiel, wurde im 3.Jh.v.Chr. gegründet und ist uns bis heute in Anlage und Infrastruktur erhalten geblieben.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Zurück in die Geschichte

Riviera der Adria Adriatisches Meer Adriatische Küste Adria Adriaküste Mountainbiken Adria Urlaub Adriatische Riviera Italienische Adriaküste Italienische Adria Vergnügungsparks an der Adria Urlaub an der Adria