Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Umbrien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Sehenswertes in Umbrien

Der Sinn für Zeit ist bei den Umbrern Teil ihres Gemüts, ein Gefühl der innersten Zugehörigkeit zur Vergangenheit und der tiefen Zuneigung zum eigenen Land, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde.
Nicht umsonst gibt es so viele Regionalmuseen, die netzartig verteilt sind und von denen jedes einzelne das erzählt und behandelt, was die lokale Gemeinde in Jahrtausenden produziert und bewahrt hat. Jede territoriale Einheit unterstreicht die eigenen Erinnerungen und Traditionen im Rahmen eines integrierten Systems, das ein Gesamtbild der Kunst- und Kulturgeschichte der Region vermitteln soll.

Weit mehr als die Hälfte der Gemeinden Umbriens besitzt ein eigenes Museum, in dem nicht selten wahre Meisterwerke zu bewundern sind. An diese wesentliche Tatsache knüpft eine anderes nicht minder bedeutendes Faktum an, nämlich die Häufigkeit der modernen und zeitgenössischen Kunstsammlungen, von denen einige aus Schenkungen großer Künstler bestehen, die tief mit ihrem Gastland verbunden sind, wie zum Beispiel die Sammlung in Orvieto von Emilio Greco, und von systematischen Sammlungen umbrischer Meister wie die Stiftung Alberto Burri in Città di Castello. Diese Sammlung ist ein sehr gutes Beispiel für den gekonnten Entwurf und die geschickte Ausstattung der Expositionsräumlichkeiten, die oft richtige Museen in einem Museum sind. Perspektivische Räume und lichterfüllte umbrische Landschaften sind die Charakteristik der Gemälde des peruginischen Künstlers Gerardo Dottori, dem Meister des Futurismus; Protagonist des Expressionismus hingegen der Mitte des 20. Jh. war der aus Spoleto stammende Bildhauer Leoncillo, der seine Kunst in einer Fabrik von Deruta auch auf die Keramik übertrug.

Die zeitgenössische Kunst hat die Museumsbehälter verlassen, um in der Nähe von Torgiano ins Freie zu treten, wo die Straßen von Brufa eine Kulisse für elf Skulpturen italienischer Künstler geworden sind. Punta Navaccia am Trasimenischen See hat Pietro Cascella in eine Bühne für Bildhauerkompositionen aus Sandstein verwandelt. In Perugia, sind die metaphysischen Architekturen, die Aldo Rossi für das Verwaltungsviertel Fontivegge entworfen hat, ein Symbol der zeitgenössischen Stadt, die strategisch am Fuße des alten Stadtkerns geplant wurde.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Sehenswertes in Umbrien

Mountainbiken Adriatische Riviera Mountainbiken, Radfahren Wandern, Trekking Italienische Adria Urlaub an der Adria Adriatisches Meer Adriatische Küste Trekking, Mountainbiken Adriaküste Wandern, Biken, Mountainbiken Adria