Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Umbrien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Formen und Meisterwerke des Mittelalters

Mit dem 11. und 12. Jahrhundert beginnt die städtische Wiedergeburt mit neuen Siedlungen in den zuvor verlassenen Gebieten und der demografischen und ökonomischen Revitalisierung der bereits existierenden Zentren.

Umbrien konnte so seine Rolle als Hauptkreuzungspunkt des Verkehrs und der Kultur behaupten, während die große Epoche der autonomen Kommunen eingeleitet wurde. Marktflecken und Städte nehmen die Form und Struktur an, die sie auch noch heute bewahrt haben.
Perugia verlässt den antiken Stadtkern auf dem Gipfel des Hügels und beginnt, sich zum Tal hin auszubreiten; Assisi und Gubbio entfalten sich effektvoll auf den Terrassierungen; Montefalco, Trevi und Corciano erweitern ihre Struktur ringförmig und werden zu typischen Siedlungsmodellen des heutigen Umbriens. Innerhalb der Stadtmauern werden Kirchen und Paläste renoviert. In Spoleto wird der Dom wiedererrichtet, den Barbarossa zerstört hatte, und mit einem wunderschönen geschnitzten Portal versehen. In Bevagna, entsteht die Basilika S. Silvestro, ein Juwel umbrischer Romanik, eingebettet in das unvergleichliche Szenarium des Hauptplatzes. In Narni wird der Dom S. Giovenale gebaut, eine höchst interessante Schichtstruktur verschiedener Epochen und Kulte. In Assisi werden die Arbeiten am Dom S. Rufino wieder aufgenommen, dessen Fassade zu den Meisterwerken der romanischen Architektur zählt. Die wunderschöne Kirche von S. Felice di Narco berichtet in der Symbolik des Dekorfrieses von den Mühen der Benediktiner, die Lande urbar machten und Menschen bekehrten.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Formen und Meisterwerke des Mittelalters

Adriaküste Adriatische Küste Mountainbiken, Radfahren Italienische Adria Urlaub an der Adria Adriatische Riviera Italienische Adriaküste Mountainbiken Adria Adriatisches Meer Vergnügungsparks an der Adria Riviera der Adria