Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Sardinien Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Sehenswertes auf Sardinien

Sardinien ist in jeder Hinsicht eine interessante Insel. Weit vom Festland entfernt, hat sich hier eine ganz eigene, bodenständige Kultur entwickelt. Den Besucher überraschen vor allem die Gegensätze der Landschaft: zerklüftete Felsküsten und sanft gewellte Hochebenen im Inselinneren. Überraschend ist auch die Tatsache, dass auf Sardinien zahlreiche prahistorische Zeugnisse besonders gut erhalten sind. Erst mit der Entdeckung der Insel fur den Fremdenverkehr hat sich das moderne Leben in der weitgehend patriarchalischen Gesellschaft etabliert. Sardiniens prähistorische Kultur, von der uns Nuraghen und die Bronzefiguren erhalten sind, war so stark, dass die Insel von der griechischen Welt fast unbeeinflusst blieb. Bei der grossen Verteilung der Einflussgebiete im Mittelmeerraum fiel Sardinien den Phöniziern, und zwar den Karthagern zu. Es folgt die Zeit der römischen Herrschaft. Im Mittelalter wurde die Insel von Richtern regiert und, nachdem Genua und Pisa lange Zeit um ihren Besitz gestritten hatten, geriet sie unter dem Hause Aragon in den spanischen Machtbereich, aus dem Sardinien sich erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts dadurch zu lösen vermochte, dass die Fürsten aus dem Hause Savoyen Könige von Sardinien wurden.

Wer gerne ans Meer reist, kann hier aus unzähligen faszinierenden Buchten auswählen, die von Felsen eingeschlossen sind; die Badestrände und das saubere Meer Sardiniens garantieren einen Urlaub im Zeichen der Erholung und der Zerstreuung. Entdecken Sie San Teodoro, Santa Teresa di Gallura, Poltu Quatu, Baia Sardinia und die Bucht Cala Liberotto in Orosei, mit ihrem unvergleichlich weißen Strand. Von Alghero aus können Sie mit Segelbooten auf eine Entdeckungsreise des Nationalparks von Asinara gehen und dort an den faszinierendsten Stellen der Insel vor Anker gehen, wie beispielsweise an der Bucht von Cala Reale und Fornelli, und Ihren Ausflug mit einem ruhigen und abgeschiedenen "Abstecher" auf Wanderpfaden fortsetzen, die Sie an weißen Eselherden vorbeiführen, die hier noch ungestört herumziehen. Die Costa Smeralda dahingegen, Etappe des internationalen Jetset, ist all denjenigen zu empfehlen, die sich abwechselnd in das kühle Nass und in das Nachtleben stürzen möchten, und gerne bis zum Morgengrauen durchtanzen. Wer lieber in die Berge statt an das Meer fährt, kann das malerische Panorama vom Gennargentu-Gebirge aus bewundern. Liebhaber der Geschichte, Sagenwelt und kurioser Begebenheiten können die mysteriösen Gräber der Riesen und das Domus de Janas (antike, in Fels gehauene Grabstätten, die typisch für die Region sind) sowie die Nuragen (Türme aus Stein, Symbol Sardiniens) erforschen. Eine Zeitreise in die ferne Vergangenheit könnte in Cagliari enden, wo man unter anderem viele Ausgrabungsstätten aus römischer Zeit besichtigen kann, prunkvolle Häuser und Tempel, insbesondere auch das Amphitheater aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus, das in die Felsen des Hügels gehauen ist, der diese Stadt umgibt.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Sehenswertes auf Sardinien

Adria Trekking, Mountainbiken Wandern, Trekking Adriatische Küste Wandern, Biken, Mountainbiken Mountainbiken Mountainbiken, Radfahren Urlaub an der Adria Italienische Adria Adriaküste Adriatische Riviera Adriatisches Meer