Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Piemont Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Das Ägyptische Museum

Das im Jahre 1824 von König Carlo Felice von Sardinien gegründete Ägyptische Museum von Turin ist das weltweit zuerst gegründete und nach jenem von Kairo zweitgrösste ägyptische Museum der Welt in Bezug auf die Bedeutung der Sammlungen. Das Museum wurde zu einer Zeit eingerichtet, als das Interesse an der antiken Kultur Ägyptens neu erwachte, insbesondere im Zuge der Expedition Napoleons in Ägypten. Es beruht zum grossen Teil auf der ausladenden Drovetti-Sammlung, die uns Einblick sowohl in die Kunst wie in das alltägliche Leben zur Zeit der Pharaos gewährt. Im Laufe der Zeit wurde die ursprüngliche Sammlung durch weitere Akquisitionen und Funde an den Ausgrabungsstätten vor Ort erweitert. Zu den wertvollsten Akquisitionen zählen Gegenstände aus einem Zeitraum zwischen der vordynastischen Zeitepoche und der Annexion an das Römische Reich, die aus verschiedenen Fundorten stammen: Gise, Heliopolis, usw. Erwähnenswert sind ausserdem die Gegenstände, die in dem ausgeraubten Grab der Königin Nefertari gefunden wurden. Aus Dankbarkeit gegenüber Italien für die Ausgrabungen und das Bemühen im Hinblick auf den Schutz der nubischen Monumente schenkte Ägypten dem Turiner Museum im Jahre 1966 den kleinen Tempel, den Thutmosis III. einst in den ägyptischen Fels treiben liess. Die Sammlungen sind thematisch gegliedert: von den Sälen mit den Statuen und Meisterwerken der ägyptischen Bildhauerkunst, wie die Statuen von Ramses II., wobei die älteste im Museum aufbewahrte Statue, jener der Prinzessin Redis, besonders erwähnt werden soll, bis hin zu den Sammlungen eines reichhaltigen Repertoires von Gegenständen der ägyptischen Grabestradition, darunter Kanopen für die Aufbewahrung der Eingeweide der Verstorbenen sowie Amulette für das Jenseits. Selbstverständlich umfasst das Vermögen des Museums auch Sarkophage aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Ausfertigungen sowie Mumien von Würdenträgern, Menschen des gemeinen Volkes und sogar von heiligen Tieren bis hin zu Gegenständen, die an deren Kult geknüpft sind. Darüber hinaus Zeugnisse aus dem alltäglichen Leben: Hammer, Hacken, Scherben, Geschirr, Werkzeuge, Überreste von Perrücken, Spiegel und Kämme, Körbe, wertvolle Stoffe, Papyrusrollen, usw.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Das Ägyptische Museum

Urlaub an der Adria Vergnügungsparks an der Adria Italienische Adria Riviera der Adria Adriatisches Meer Adriaküste Adriatische Küste Italienische Adriaküste Adria Adriatische Riviera Mountainbiken Mountainbiken, Radfahren