Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Dolomiten Urlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Museum des Stiftes Innichen

Das Stift Innichen. Gegründet vom Bajuwarenherzog Tassilo III. als Benediktinerkloster 769, 1140 in ein Kollegiatsstift umgewandelt, 1785 von Kaiser Joseph II. aufgehoben und 1818 in einer bescheideneren und zeitgemäßeren Form wieder errichtet. Heute gehört es zu den ältesten erhaltenen Baulichkeiten des Hochpustertales. Im Kapitelhaus neben der Stiftskirche sind Museum, Archiv und Bibliothek des Stiftes Innichen beherbergt. Dokumente barocker Volksfrömmigkeit, Bildhauerkunst, Akten zur Geschichte des Stiftes, Teile des Domschatzes, Bücher mit Miniaturmalereien, Drucken und Kupferstichen befinden sich in dessen Schauräumen. Zwar wirkt das Angebot im Vergleich zu anderen Museen bescheiden, stellt aber eindrucksvoll die Leistungen dieses ältesten Tiroler Stiftes dar. Auch das Haus ist sehenswert: Sein östlicher Tiel stammt aus dem 10. Jh, der westliche wurde um 1380 errichtet. Das Erdgeschoss war im Mittelalter Lagerraum für die Naturalabgaben zinspflichtiger Bauern, im Obergeschoss befinden sich der Kapitelsaal mit Wandmalereien, Bibliothek, Archiv, eine Stube mit Renaissancetäfelung und verschiedene Arbeitsräume.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Museum des Stiftes Innichen

Adriatisches Meer Wandern, Biken, Mountainbiken Mountainbiken Urlaub an der Adria Adria Adriatische Riviera Wandern, Trekking Mountainbiken, Radfahren Italienische Adria Adriaküste Trekking, Mountainbiken Adriatische Küste