Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Piazza del Duomo, Pisa

Auf einer grünen Wiese im toskanischen Pisa findet man vier grandiose Meisterwerke mittelalterlicher Architektur. Die Kathedrale, das Baptisterium, der Schiefe Turm und die Friedhofsanlage locken jedes Jahr Scharen von Touristen auf die Piazza del Duomo. Die wundersamen Bauwerke aus weißem Marmor gaben dem Platz auch den Namen Piazza dei Mircoli – Platz der Wunder. Seit 1987 gehört der Domplatz mit dem weltbekannten schiefen Turm zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Piazza del Duomo ist das Zentrum des historischen Stadtlebens und liegt im Nord-Osten des heutigen Pisa, in der Nähe eines antiken Flusshafens. Um die Macht der damaligen Seerepublik auszudrücken, wurde an diesem Ort 1063 die herausragende Kathedrale Santa Maria Assunta erbaut. Der Architekt Buscheto schuf einen außergewöhnlichen Marmortempel, dessen Fassade Marmordekorationen, Mosaike und Bronzeelemente schmücken. Das Monument und seine Ausgestaltung sind auch von erkennbaren arabischen Einflüssen geprägt.

Etwa ein Jahrhundert später, im Jahr 1152, wurden die Bauarbeiten am Baptisterium begonnen, die erst im 14. Jahrhundert abgeschlossen werden sollten. Der zylindrische Bau ist gekennzeichnet von einer bemerkenswerten Doppelkuppel und einer Taufquelle, die das Zentrum bildet. Aufgrund seiner Bauweise, hat das Baptisterium im Inneren eine phänomenale Akustik.

Der monumentale Glockenturm, aufgrund seiner Neigung bekannt als Schiefer Turm von Pisa, wurde zwischen 1173 und der Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut. Die Neigung, die durch eine Absenkung im Boden zustande kam, stellte bereits damals ein Problem dar und verursachte einen jahrzehntelangen Baustopp. Die Form des Turms, seine Blendarkaden sowie die Logen im oberen Bereich spiegeln das Motiv des Domes wider. 294 Stufen führen hinauf in die Spitze des Turmes, die Besucher jedoch aufgrund statischer Bedenken mittlerweile nicht mehr erklimmen dürfen.

Ebenfalls an der Piazza del Duomo gelegen, lädt die Friedhofsanlage Camposanto Besucher zu einem Spaziergang ein. Ihren Namen trägt die Anlage, da sie ursprünglich geschaffen wurde, um Erde aus dem Heiligen Land aufzubewahren. Kennzeichnend ist die umgrenzende Marmorarkade aus dem 13. Jahrhundert, deren Fresken bedauerlicherweise bei einem Brand im Jahr 1944 zerstört wurden.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Piazza del Duomo, Pisa

Riviera der Adria Adriaküste Adria Vergnügungsparks an der Adria Mountainbiken Adriatische Riviera Mountainbiken, Radfahren Italienische Adria Urlaub an der Adria Adriatische Küste Adriatisches Meer Italienische Adriaküste