Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Die Nuraghen von Barumini

Im Süden Sardiniens entstanden bereits 1500-1800 Jahre v. Chr. steinere Turmbauten, die als Nuraghen bekannt sind. Die bronzezeitlichen Nuraghen gelten als bemerkenswertes Beispiel prähistorischer Architektur und sind einzigartig auf der Welt. Die Turmbauten, die sehr wahrscheinlich als Abwehranlagen dienten, zählen seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Als besonders schützenswert angesehen wird die archäologische Stätte von Barumini, da sie am besten erhalten ist und einen außergewöhnlichen Beweis für den prähistorischen Gebrauch von Materialien und Techniken darstellt, die die damaligen Inselbewohner entwickelt haben. Die aufschlussreichen Überreste der Nuraghen liefern Archäologen und Besuchern auch eine Vorstellung von den politischen und sozialen Bedingungen für die dort ansässige Bevölkerung während der Bronzezeit.

Besonders herausragend ist die Su Nuraxi, die größte der kegelförmigen Nuraghen, die umgeben von einer Ringburg 15 Meter in den Himmel ragt. Wer Sardinien bereist, sollte einen Abstecher in Barumini unbedingt einplanen, um dort die imposanten Ruinen zu besichtigen und den Spuren eines prähistorischen Volkes zu folgen. Traditionen und Sitten aus einer längst vergangenen Zeit sind in dem Dorf, das die Turmbauten umgibt, mit etwas Vorstellungskraft noch immer sichtbar.

Weitere faszinierende Funde aus der Zeit der Nuraghen können Besucher im Nationalmuseum für Archäologie in Sardiniens Hauptstadt Cagliari bewundern.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Die Nuraghen von Barumini

Riviera der Adria Urlaub an der Adria Adria Urlaub Adria Adriatische Küste Adriaküste Mountainbiken Italienische Adriaküste Vergnügungsparks an der Adria Adriatisches Meer Italienische Adria Adriatische Riviera