Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Botanischer Garten von Padua

Als Ort der Wissenschaft 1545 von der Hochschule gegründet, ist der botanische Garten von Padua der erste botanische Garten der Welt. Bereits Goethe wandelte 1786 durch die Anlage, als er während seiner Italienreise Padua besuchte. Besonders faszinierte ihn damals die San Pietro-Palme, die schon im Jahr 1585 dort angepflanzt worden war und somit das älteste immer noch erhaltene Gewächs ist. Mit seiner langjährigen wissenschaftlichen Tradition und seinen heute etwa 6000 verschiedenen Pflanzenarten aus aller Welt ist der botanische Garten von Padua seit 1997 UNESCO Weltkulturerbe.

Die ursprüngliche kreisförmige Struktur des Gartens, die die Welt symbolisieren soll, wurde über die Jahrhunderte hinweg erhalten. Im Laufe der Zeit wurde der botanische Garten jedoch auch stetig erweitert, damit tausende heimische und exotische Pflanzen dort ihren Platz finden und so die Wissenschaft bereichern konnten.

Seinen hauptsächlichen Zweck, den der wissenschaftlichen Forschung, hat der Garten auch heute noch. Anfangs wurden hier vor allem Arzneipflanzen gezüchtet, mit denen Studenten die korrekte Zusammensetzung von Medikamenten erlernen konnten. Die Gründung des botanischen Gartens geht auf einen Beschluss des Senats der Republik Venedig zurück, die eben die falsche Zusammensetzung von Arzneipflanzen und deren schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen verhindern wollte.

Besucher des Gartens finden heute fünf Naturlebensräume vor, in denen unterschiedliche Gewächse beheimatet sind. Dazu zählen das mediterrane Maquis, welches die Küstenvegetation des Mittelmeerraums zeigt, das Alpinum mit Pflanzen aus der Bergregion, ein Süßwasserhabitat, das von einer Thermalquelle gespeist wird, ein Wüstenhabitat, in dem sukkelente Pflanzen wachsen und das Orchideen-Gewächshaus, in dem zahlreiche tropische Pflanzen zu bewundern sind.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Botanischer Garten von Padua

Mountainbiken Vergnügungsparks an der Adria Adria Urlaub Riviera der Adria Adriatisches Meer Italienische Adriaküste Adriaküste Adriatische Riviera Italienische Adria Adriatische Küste Adria Urlaub an der Adria