Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Archäologische Stätten von Pompeji, Herculaneum und Torre Annunziata

Vor knapp 2000 Jahren, am 24. August 79 n. Chr. brach der Vesuv aus, verschüttete Pompeji unter Gestein und Asche und ließ Herculaneum im vulkanischen Schlamm versinken. Seit die archäologischen Stätten rund um den Vesuv im 18. Jahrhundert entdeckt wurden, ist das römische Pompeji mit seiner tragischen Geschichte und seinen einzigartigen Funden weltberühmt und zieht heute die Touristen in Strömen an. Seit dem Jahr 1997 sind die archäologischen Stätten von Pompeji, Herculaneum und Torre Annunziata UNESCO Weltkulturerbe.

Pompeji, unweit von Neapel in Kampanien gelegen, war einst eine Handelsstadt von beachtlicher Größe, in der viele wohlhabende Römer wohnten oder zu Besuch kamen. Nachdem im Jahr 62 n. Chr. bereits ein Erdbeben die Stadt zerstört hatte, befand sie sich zum Zeitpunkt des Vulkanausbruchs 79 n. Chr. im Wiederaufbau. Dieser wurde jedoch durch die Eruption des mächtigen Vesuvs jäh unterbrochen und begrub Pompeji für Jahrhunderte.

Wer heute die beeindruckende archäologische Stätte besucht, fühlt sich in die Zeit des römischen Reiches zurückversetzt, denn viele der öffentlichen und privaten Gebäude wurden durch die Verschüttung hervorragend präserviert. Gut erhaltene Wohnbauten und intakte Straßen verschaffen einen Einblick in die damalige Architektur, die Mysterienvilla imponiert mit ihren Wandfresken über den Dionysus-Kult und zahlreiche Wandschriften deuten darauf hin, dass Pompeji damals kurz vor einer politischen Wahl stand. Zu besichtigen gibt es das Hauptforum, eine Basilika, zwei Theater, die Therme und einige öffentliche Gebäude des Kapitols.

Herculaneum, der Legende nach von Herkules gegründet, ist ein kleinerer Badeort, der am selben Tag wie Pompeji unter den vulkanischen Schlammmassen versank. Hier können Touristen heute die erhaltenen Überreste der Bäder, des Kollegiums der Priester von Augustus und eines Theaters bewundern. Weitere intakte Gebäude wie die Casa del Bicentenario oder die Casa di Cervi sind aufgrund ihrer Dekorationen besonders sehenswert.

In Torre Annunziate, einem Ort, dem damals das gleiche tragische Schicksal widerfuhr, zeigen die bemerkenswerten Wandmalereien der Villa Oplontis auf lebendige Weise den überschwängliche Lebensstil der reichen Bevölkerung des frühen römischen Reiches.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Archäologische Stätten von Pompeji, Herculaneum und Torre Annunziata

Wandern, Biken, Mountainbiken Adriatische Küste Wandern, Trekking Mountainbiken Mountainbiken, Radfahren Trekking, Mountainbiken Adriatisches Meer Adriatische Riviera Adriaküste Adria Urlaub an der Adria Italienische Adria