Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Sicherheit

Nur für den Fall, dass Sie mal in Schwierigkeiten geraten, schadet es nicht, wenn Sie über die öffentlichen Ordnungskräfte Bescheid wissen, die für die Sicherheit der Bürger und Gäste im Land zuständig sind.

Die zivile Staatspolizei (Polizia di Stato) untersteht dem Innenministerium und ist u. a. für die Verhütung und Bekämpfung von Verbrechen wie Diebstahl und Raub sowie für die bürokratischen Belange wie Aufenthaltsgenehmigungen und Touristenvisa verantwortlich. Die Beamten der Staatspolizei sind an ihren dunkelblauen Uniformen leicht zu erkennen, ihre Einsatzfahrzeuge (die normalerweise mit drei Beamten besetzt sind) haben die gleiche Farbe: Diese Bereitschaftseinheiten werden Volanti genannt. In jedem Hauptort der 107 Provinzen, in die Italien unterteilt ist, gibt es ein Polizeipräsidium (Questura) als operative Einheit der gebietsmäßig zuständigen Polizei. In den größeren Städten sind der Questura mehrere Commissariati unterstellt, zumeist eines pro Stadtteil oder Zone.

Die Arma dei Carabinieri (dt.: „Carabinieri-Truppe“) ist eines der Symbole Italiens: In den entlegensten Bergdörfern ist sie oft das augenscheinlichste Zeichen für die Präsenz des Staates. Gegründet 1814 (und damit fast 50 Jahre vor der Einheit Italiens) als Wachkorps zum Schutz des Königs, bilden die Carabinieri eine eigenständige Teilstreitkraft, die sowohl in Auslandmissionen als auch in der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung in der Heimat engagiert ist. Als Militärstreitkraft unterstehen die Carabinieri dem Verteidigungsministerium. Man erkennt sie an den charakteristischen schwarzen Uniformen mit rotem Streifen und ihren Einsatzwagen in denselben Farben. Als Militärorgane logieren sie in Kasernen (Caserme).

Die Guardia di Finanza (dt.: „Finanzwacht“) ist auf die Bekämpfung von Steuerhinterziehung, Finanzdelikten und Drogenhandel spezialisiert. Sie ist militärisch organisiert, untersteht dem Wirtschaftsministerium, gehört jedoch nicht zu den Streitkräften, sondern zur Polizei. So obliegt ihr gemeinsam mit der Polizei auch die Grenzkontrolle. Ihre Beamten sind an den hellgrauen Uniformen zu erkennen.

Der Corpo forestale (dt. etwa: Staatliche Forstbehörde) ist eine Polizeibehörde, der die Aufgaben Natur- und Landschaftsschutz obliegen. Weitere Tätigkeitsbereiche: Bergrettung, Lawinenwarndienst, Waldbrandbekämpfung und Zivilschutz bei Erdbeben und anderen Naturkatastrophen.

Schließlich hat jede Stadt bzw. Gemeinde ihre eigene Verkehrspolizei, die so genannten Vigili urbani. An diese Beamten kann man sich wenden, um Straßenverkehrsinformationen (Fahrverbote, Einbahnstraßen etc.) einzuholen, um Strafen wegen Halteverbots zu beanstanden oder um sein Auto wiederzubekommen, falls es abgeschleppt oder mit Parkkrallen versehen wurde.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Sicherheit

Mountainbiken Adria Urlaub Adria Italienische Adriaküste Riviera der Adria Vergnügungsparks an der Adria Urlaub an der Adria Adriatische Küste Italienische Adria Adriatisches Meer Adriaküste Adriatische Riviera