Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Olivenöl: Das grüne Gold Apuliens

Keine andere Region Italiens ist so von Oliven geprägt wie Apulien. Die Region im Süden Italiens ist für den Olivenanbau geradezu prädestiniert: mildes Klima, über 300 Sonnentage im Jahr und eine hügelige Landschaft sind ideal für die knorrigen Olivenbäume! Und da ist es nicht verwunderlich dass Olivenöl aus Apulien höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Kein Wunder also, dass Olivenöl oftmals als das grüne Gold Apuliens bezeichnet wird.

Die lange Geschichte des Öls in Apulien

Mit fast zweihunderttausend Liter jährlich produzierten Olivenöls, ist Apulien das größte Anbaugebiet Italiens. Rund 44 Prozent des gesamten italienischen Olivenöls stammen aus Apulien! Schon in der Antike wurde hier Öl produziert, wovon heute noch die Ölmühlen Salentos erzählen. Diese unterirdischen Ölmühlen hatten den Vorteil dass durch die konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die Produkte besser konserviert werden können. Zudem war das Verfahren für die Bauern einfach: sie entluden ihre Oliven oberhalb der Mühle in einem Schacht (trappeto), der mit ihrem Namen versehen waren. Anschließend begannen die Arbeiter unter Tage mit der Verarbeitung der wertvollen Oliven. Diese Arbeit war für damalige Verhältnisse gut bezahlt, doch das kam zu einem hohen Preis: denn die Arbeiter waren für fast ein halbes Jahr, von Oktober bis April, komplett in den unterirdischen Olivenmühlen. Lediglich zum Fest der Unbefleckten Empfängnis konnten sie das Tageslicht sehen. Entsprechend hatten sie sich in den unterirdischen Mühlen häuslich eingerichtet, mit eigenen Brotofen und Aufenthaltsräumen.

Diese Olivenmühlen gibt es heute außer in Salerto noch in Minervino, Gallipoli, Martignano, Casarano und Maglie zu besichtigen. Die Ölmühle von Vernole ist heute noch in Gebrauch, und produziert beträchtliche Mengen Öl.

Die Straße des Olivenöls

Diese unterirdischen Ölpressen sind auch über die Straße des Olivenöls verbunden. Diese Straße führt durch die wichtigsten und größten Anbaugebiete Apuliens, in denen Jahrhunderte alte Gutshöfe liegen, die besichtigt werden können, und in denen teilweise auch Ölverköstigungen durchgeführt werden können. Hier kann man hautnah die Olivenölherstellung erleben, und so einen wichtigen Teil Apuliens kennen lernen.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Olivenöl: Das grüne Gold Apuliens

Adriatische Riviera Italienische Adria Mountainbiken Adria Urlaub Italienische Adriaküste Adriatisches Meer Urlaub an der Adria Adriatische Küste Vergnügungsparks an der Adria Adriaküste Adria Riviera der Adria