Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Die Schokolade aus Modica

Durch die wechselhafte Geschichte Siziliens weist die sizilianische Küche viele exotisch anmutende Köstlichkeiten aus, etwa die Schokoloade aus Modica. Diese ist dank ihrer Einzigartigkeit in Italien sogar eine offiziell vom italienischen Ministerium für Landwirtschafts-, Ernährungs- und Forstpolitik anerkannte Spezialität. Vieles unterscheidet die Schokolade aus Modica von herkömmlicher Schokolade, was man schon an ihrem Äußeren erkennt.

Die Herstellung der Schokolade aus Modica

Nach einem von den sizilianischen Grafen di Modica wohl aus Spanien importierten Rezept, wird die Schokolade kalt („a freddo“) hergestellt, und nicht wie heute üblich conchiert (mit einem speziellen Rührwerk geschmolzen). Insbesondere wird bei der Herstellung keine Milch, keine Butter, kein Lezithin und kein Pflanzenfett verwendet.

Bei der Herstellung wird auch heute noch gemahlener Kakao von São Tomé, dem die Kakaobutter nicht entzogen wurde, und die höchstens auf 40 Grad erwärmt. Dieser Masse wird Zucker zugefügt, und je nach Geschmack Gewürze wie Vanille, Chili, Ingwer, Zimt, gemahlene Mandeln oder weitere Nüsse. Die klassischen, und daher am meisten anzutreffenden Geschmacksrichtungen sind jedoch Chili, Zimt und Vanille.

Traditionellerweise wird diese Masse anschließend in einer halbmondförmigen, bereits vorgewärmten Form aus Lavagestein in mehreren Schritten mit verschieden dicken Rollen ausgewalzt, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In der heutigen Fertigung geschieht dieser Prozess jedoch in der Regel mittels Maschinen. Zu guter Letzt wird die so erhaltene Schokoladenmasse dann in Zinnformen in dicke Tafeln ausgegossen.

Eine ganz besondere Schokolade

Die so entstandene Schokolade ähnelt wenig dem uns vertrauten Bild von Schokolade. Sie hat eine körnige, raus Konsistenz, mit kleinen eingeschlossenen Luftblasen, wodurch sie beim Zerbrechen leicht zerkrümelt. Diese Konsistenz stammt daher dass sie die Zuckerkristalle nicht auflösen, da die Schokoladenmasse nicht stark erhitzt wird (Zubereitung „a freddo“). Auch ist die Oberfläche der Tafeln durch die ausgeschiedene Kakoabutter leicht grau.

Doch durch diese Eigenheiten, erhält die Schokolade von Modica einen einzigartigen Geschmack. Sie entfaltet ein intensives Kakaoaroma, das in den heute üblichen Schokoladen so gar nicht mehr anzutreffen ist. Der feine Geschmack, und die besondere Konsistenz machen die Schokolade von Modica daher zu einem ganz neuen Geschmackserlebnis, das sie Schokolade als solche ganz neu erfahren lässt!

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Die Schokolade aus Modica

Adriatische Küste Italienische Adria Wandern, Biken, Mountainbiken Mountainbiken, Radfahren Wandern, Trekking Adria Adriatisches Meer Trekking, Mountainbiken Mountainbiken Adriatische Riviera Adriaküste Urlaub an der Adria