Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Das Italien des Novelo Weins

Italien ist traditionell ein Land des Weines. Ob in der Toskana, der Lombardei, Südtirol oder Venetien – Wein ist hier fester Bestandteil der Alltagskultur. Und das geht auf eine lange Historie zurück: schon die Etrusker haben sich vor fast dreitausend Jahren die günstigen klimatischen Bedingungen zu eigen gemacht, und die ersten Weinreben gepflanzt. Für die Römer war Wein quasi ein Grundnahrungsmittel, und dementsprechend gefragt. Und auch die alten Römer genossen schon einen ganz besonderen Wein: den Novello.

Der charakteristische Novello

Der Novello ist ein Jungwein, der durch seine Spritzigkeit charakterisiert ist. Denn hier hat die Alkoholgärung noch nicht eingesetzt, und er ist ebenfalls noch nicht von seiner Hefe getrennt. Dadurch erhält der Novello seinen charakteristischen süßen Geschmack, der sich perfekt für warme Herbsttage eignet, in denen der Novello in der Regel produziert wird. Denn der Novello ist ein Produkt der ersten Weinlese, und kommt daher in Italien traditionell im November auf den Tisch. Traditionell wird am 6. November das Italien des novelo-weins eingeläutet, etwa sechs Wochen nach der Weinlese. Dann wird der Novello essentieller Bestandteil der italienischen Alltagskultur. Fast jedes Dorf in den Weinanbaugebieten feiert dann ein kleines Weinfest, in dem der neueste Novello präsentiert wird.

Die Produktion des Novello Weines

Anders als der französische Jungwein, wird der italienische Novello nur zu 30 Prozent durch Kohlensäurenmischung vinifiziert, die restlichen 70 Prozent stammen von qualitativ hochwertigem DOC Wein. Dadurch gewinnt der Novello an Struktur und an Haltbarkeit, ist aber nichtsdestotrotz erfrischend spritzig. Zunächst kommt der Novello aber direkt nach der Handlese und ein CO2 Schutzgas, um die Trauben so vor der Oxidation zu schützen. Die Enzyme bilden dann Ethanol, wodurch der Wein zur Gärung gebracht wird, und den in den Weintrauben enthaltenen Zucker in Alkohol umwandelt. Da der Novello jedoch bedeutend kürzer gärt, wird nicht all sein Zucker in Alkohol umgewandelt – daher der erfrischend süße Geschmack, und der etwas geringere Alkoholgehalt im Vergleich zu älteren Weinen. Der Novello überzeugt auch mit einer gewissen Frische, die man so von älteren Weinen oft nicht kennt. Daher sollten sie sich die Novellosaison mit ihren Festen und dem italienischen Dolce Vita auf keinen Fall entgehen lassen!

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Das Italien des Novelo Weins

Adriatisches Meer Adriaküste Adria Adria Urlaub Riviera der Adria Mountainbiken Adriatische Küste Adriatische Riviera Vergnügungsparks an der Adria Italienische Adriaküste Urlaub an der Adria Italienische Adria