Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Das hausgemachte Gelato

Italien, das ist Strand, Sonne und Genießen. Da darf das Eis natürlich nicht fehlen!

Wie das Gelato zu dem wurde was es heute ist

Diese italienische Spezialität hat, wie so vieles, Marco Polo von seiner Chinareise mitgebracht. Andere Quellen besagen dass das Eis seinen Weg durch die Araber auf den italienischen Stiefel gefunden hat. Doch egal wer nun recht hat, unbestritten ist dass Italien dem Eis seinen Stempel aufgedrückt hat, und diese süße Erfrischung zur Kunst erhoben hat. Immer neue Geschmackssorten und Variationen haben das Gelato zu dem gemacht was wir heute kennen. Doch angefangen hat alles ganz spartanisch. Im 16. Jahrhundert, als das Eis seinen Weg nach Italien fand, gab es nur Gelati aus Wasser und Fruchtsaft, oder –Püree (Granita). Erst einige Jahrzehnte später kamen weitere Varianten mit Zimt oder Schokolade hinzu. Besonders im Süden Italiens, rund um Neapel wurde das Gelato schnell heimisch und beliebt, und verbreitete sich von hier besonders im 19. Jahrhundert in alle Welt. Aufgrund der schwierigen Kühlung war diese Köstlichkeit anfangs ein Privileg der Oberschicht. Dies änderte sich schnell mit neuen Erfindungen zur Kühlung und Eiszubereitung, wie etwa die Erfindung einer Eismaschine 1843 in den USA, oder die Erfindung der Kältemaschine durch Carl von Linde 1876. Bald wurde das Eis auch industriell hergestellt, und war so günstig für jedermann erhältlich. Heutzutage gibt es in jedem Supermarkt Speiseeis zu kaufen, doch keines davon kann mit dem Geschmackserlebnis eines hausgemachten Gelatos konkurrieren.

Das hausgemachte Gelato – kein Vergleich zum Industrieeis!

Denn ein gutes, hausgemachtes Gelato lässt noch die Zutaten herausschmecken, und schmeckt frisch und fruchtig, je nach Geschmacksrichtung. Dazu trägt sicherlich bei, dass hausgemachtes Gelato ganz ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt, und dadurch natürlicher und deutlich intensiver schmeckt. Es werden auch keine Pflanzenfette wie Kokos verwendet, sondern nur milcheigene Fette und Sahne. Auch die Konsistenz des hausgemachten Gelatos ist nicht mit industriell gefertigten Speiseeis zu vergleichen. Durch einen geringeren Luftaufschlag von 25-30 % im Vergleich zu dem in der Industrie üblichen 100 %, wird das Eis schwerer und schmilzt dadurch weniger leicht. Und das hausgemachte Gelato schmeckt nicht nur besser, es ist auch gesünder. Denn der Fettanteil ist durch die traditionelle Herstellung deutlich geringer als bei industriell gefertigten Speiseeis.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Das hausgemachte Gelato

Vergnügungsparks an der Adria Italienische Adria Riviera der Adria Urlaub an der Adria Adriaküste Mountainbiken Italienische Adriaküste Adria Adriatische Küste Adriatisches Meer Mountainbiken, Radfahren Adriatische Riviera