Schnell & einfachdie passende Unterkunft für Ihren Italienurlaub finden
 Anreise:
 Abreise:

Brunello von Montalcino

Italien ist weltweit bekannt für seine herausragenden Weine. Geküsst von der italienischen Sonne, dem milden Klima und der Höhenlage gedeihen hier einige der global besten Weine. Der Rotwein Brunello von Montalcino ist einer davon.

Das Anbaugebiet des Brunello von Montalcino

Er stammt aus dem Süden der Provinz Siena in der Toskana, aus dem kleinen Örtchen Montalcino im Val d’Orcia. Hier gedeiht unter besten klimatischen Bedingungen und einer optimalen Höhenlage von rund 300 Meter über dem Meeresspiegel dieser besondere Wein. Die Höhenlage führt zu einem langen Vegetationszyklus und einer ausgedehnten Reifeperiode, die durch kühle Nächte in den Sommermonaten begünstigt wird. Auch tagsüber wird es durch die kühlen Winde aus der Maremma nicht zu warm. Der nahegelegene Monte Amiata, eine der höchsten Berge der Toskana, schützt zudem vor schlechtem Wetter, sodass hier alljährlich ein hervorragender Brunello von Montalcino geerntet werden kann.

Der Brunello von Montalcino – ein wahrer Qualitätswein

Damit sich ein Wein Brunello von Montalcino nennen darf, muss er aber zunächst strenge Auflagen erfüllen. Zunächst einmal darf er nur aus einer besonderen Art Sangiovese Traube gewonnen werden, der Sangiovese Grosso oder Brunello. Zudem dürfen pro Hektar dürfen maximal 52 Hektoliter Wein geerntet werden. Auch die Freigabe im Handel unterliegt strengen Vorlagen: erst ab dem 1. Januar des fünften auf die Ernte folgenden Jahres darf ein Brunello von Montalcino in den Handel kommen! Das heißt jeder Brunello von Montalcino muss mindestens fünf Jahre gelagert haben, wovon wiederum mindestens zwei Jahre in Eichenfässern verbracht worden sein müssen, und vier Monate in der Flasche. Die meisten Brunelli von Montalcino weisen jedoch eine längere Reifezeit auf.

Vielfach werden schlechtere Jahrgänge gar nicht erst für den Brunello von Montalcino verwendet, sondern für den Rosso di Montalcino, der weniger strengen Auflagen unterliegt. In den Anfangsjahren des Brunello von Montalcino, in denen sich der Wein noch etablieren mussten, kamen so nur die allerbesten Jahrgänge auf die Flasche. Bis zum Zweiten Weltkrieg wurden daher nur die Jahrgänge 1888, 1891, 1925 und 1945 abgefüllt! Mittlerweile ist man hierbei weniger restriktiv, doch gibt es in den guten Jahrgängen nach wie vor einen deutlich höheren Ausstoß dieses Edelweines.

Doch selbst die eher ‚schlechteren’ Jahrgängen überzeugen mit ihrem vollen Körper, dem starken Aroma und der klaren Frische. Und auch wenn der Brunello von Montalcino nicht gerade billig ist, so sollte man diese Perle des italienischen Weins zumindest einmal in seinem Leben gekostet haben.

weiterlesen  ▾

Beliebteste Urlaubsthemen für Brunello von Montalcino

Italienische Adria Vergnügungsparks an der Adria Italienische Adriaküste Urlaub an der Adria Adriaküste Adriatisches Meer Riviera der Adria Adria Urlaub Mountainbiken Adriatische Küste Adria Adriatische Riviera